Sie befinden sich hier: TAS

Herzlich willkommen

 
bei der Technischen Akademie Südwest e.V. (TAS).


© Gerd Altmann / Pixabay

Öffnungszeiten der TAS während der Corona-Krise:

  • Dienstag bis Donnerstag: 08:30 bis 12:00 Uhr
  • Telefonisch und per E-Mail erreichen Sie uns zu den üblichen Bürozeiten.
  • Für persönliche Gesprächstermine bitten wir grundsätzlich um Vereinbarung.

Hinweis zur Coronavirus-Pandemie
Stand: 15.09.2020, 10:00 Uhr
(Aktualisierung zu Vorlesungen / Info zum Kongress)

Herzlich willkommen in der Akademie! Wir bleiben eingeschränkt geöffnet!


Vorlesungen:

Seit dem 16.03.2020 konnte kein PRÄSENZ-Vorlesungsbetrieb mehr an der TAS stattfinden. Mittlerweile haben wir im Rahmen von Präsenzlehrgängen, bei denen es zu keinerlei Ausbrüchen kam, viel positive Erfahrung sammeln können und sind nun in der Lage, den Präsenzbetrieb mit Einschränkungen und unter Auflagen wieder zu starten.

Grundsätzlich gelten bei uns im Hause die gesetzlichen AHA-Regeln sowie die zusätzlichen Regeln unseres Hygieneplans Corona.

Die wesentlichen Punkte daraus sind hier kurz zusammengefasst:

  • Personen mit Krankheitssymptomen, wie z.B. Fieber, trockener Husten, Atemprobleme, Verlust Geschmacks-/Geruchssinn, Halsschmerzen, Gliederschmerzen haben keinen Zugang zum Gebäude. Beim Einlass erfolgt eine entsprechende Abfrage.
  • Alle Präsenzvorlesungen werden auch synchron als Online-Vorlesungen übertragen (Hybridvorlesung). Damit können Personen aus Risikogruppen aber auch Personen, die einfach nur das erhöhte Risiko scheuen, ebenfalls an allen Vorlesungen teilnehmen.
  • Inzidenzgrenzen (bundesweite COVID-19-Fälle der letzten 7 Tage/100.000 Einwohner)
    • Ab 20: grundsätzliche Maskenpflicht, d.h. auch während der Vorlesung
    • Ab 50: kein Präsenzbetrieb und Wechsel auf ausschließlich Online-Lehre
  • Abstand der Studierenden während der Vorlesung: mind. 2 m
  • Zudem Kleinstgruppenbildung (2-4 Personen) mit gemeinsamen Bereichen im Seminarraum und bei Pausen.
  • Präsenszeiten: in der Regel wird für jede Studiengruppe eine Vorlesungswoche mit Hybridvorlesung und eine mit Online-Vorlesung angeboten. Die Hybridvorlesungen haben einen Umfang von max. 9 Stunden inkl. Pausen.
  • Nach maximal 90 min muss eine Pause von mindestens 15 min erfolgen.
  • Regelmäßiges und ausgiebiges Lüften der Räume.
  • Regelmäßige Desinfektion aller relevanten Oberflächen.
  • Handdesinfektionsmittel steht allen Personen zur Verfügung.
  • Wegeführung im Gebäude, um Begegnungsverkehr zu vermeiden.
  • Die Einhaltung der Maßnahmen wird überwacht. Sanktionen zum Schutz aller können ausgesprochen werden.
  • Ziel: Eine sich im Haus befindende unwissend infektiöse Person soll unter Einhaltung der Maßnahmen keine weiteren Personen infizieren können.

Die Lehre in der Weiterbildung an der TAS braucht den Austausch der Studierenden untereinander. Dieser Austausch klappt online nur sehr reduziert, sodass wir uns freuen, Sie wieder in Kaiserslautern begrüßen zu können. Damit verbinden wir die Bitte an Sie, dass wir uns alle sehr strikt an die gesetzlichen Regeln und an den Hygieneplan halten, damit wir alle gesund bleiben und dem Virus keine Chance geben.

Info:


Prüfungen:


An der TAS sind ab sofort schriftliche Prüfungen in Präsenz wieder möglich. Dabei muss der Hygieneplan Corona (siehe oben) unbedingt beachtet werden. Beachten Sie bitte stets auch die Hinweise auf dem zugehörigen Prüfplan.


Die Prüfungsausschüsse der weiterbildenden Studiengänge haben für alle Prüfungen bis zum 31.05.2020 folgende Änderungen beschlossen:

  • Schriftliche Prüfungen werden in der Regel in mündliche Prüfungen umgewandelt. Dauer zwischen 20 und 30 min. Details werden über Olat veröffentlicht
  • Mündliche Prüfungen nur via Videokonferenz-Software
  • Keine Eignungsprüfungen bis Ende Juni (Ausnahme Wiederholungsprüfungen)
  • Nicht bestandene Prüfungen werden nicht als Fehlversuch gewertet
  • Änderungen sind als Hilfe zum Fortführen ihres Studiengangs im Sommersemester 2020 zu verstehen
  • Grundsatz der Freiwilligkeit ohne Studierende zu benachteiligen
  • Einsichtnahme in Prüfungen nur bei zweiten und dritten Versuchen
  • Diese Änderungen gelten zunächst bis Ende Mai. Geänderte Risikobewertungen können auch kurzfristig zu neuerlichen Änderungen im Prüfungswesen führen.
  • Bereits gestätigte Anmeldungen zu den schriftlichen Prüfungen bleiben solange gültig bis die entsprechende Prüfung auch wieder schriftlich angeboten wird. Sollten Sie die Prüfung in anderer Form (z.B. mdl.) absolvieren wollen, müssen Sie sich dafür neu anmelden.
  • Details zu den Änderungen werden Ihnen über Olat bekanntgegeben.

Hinweise zu den mündlichen Online-Prüfungen im Sommersementer 2020 (Corona-Sonderregelung):

Wir sind bestrebt, dass Sie Ihr Studium erfolgreich weiter- und zu Ende führen können. Wir bitten diese Einschränkung zu entschuldigen.


Lehrgänge und Seminare:

In den kommenden beiden Wochen sind keine Veranstaltungen geplant. Wir halten Sie über etwaige Verschiebungen auf dem Laufenden.


Kongress:

Der TAS-Kongress 2020 findet nicht wie geplant im November 2020 statt. Vorläufiger neuer Termin ist der 6. und 7. Mai 2021 und damit im hoffentlich wärmeren Frühling.


Die TAS ist AN-Institut an der Technische Universität Kaiserslautern und der Hochschule Kaiserslautern.

Das Institut wurde im Jahr 1977 gegründet für die technisch-wissenschaftliche Weiterbildung in Wirtschaft und Verwaltung. Das Institut ist gemeinnützig.

Träger der TAS sind Hochschulen, Verbände, Institutionen und Firmen. Privatpersonen unterstützen die Arbeit als Fördermitglieder.

Über aktuelle Weiterbildungsangebote möchten wir an dieser Stelle informieren.

News
  

Kooperationspartner DISC (TU Kaiserslautern):

Bewerbung für den zulassungsbeschränkten Masterstudiengang Brandschutzplanung noch bis 15.07.2020 - Infos unter www.zfuw.uni-kl.de/science-engineering/brandschutzplanung

 

 

TAS-Kongress Bauen-Bewahren-Bewerten

Bilder vom TAS-Kongress 2019 - mehr...
 
 

 

Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung
Die Broschüre "Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung" der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF) steht auf der Internetseite der GDWF kostenfrei als Download zur Verfügung.

Link: www.dgwf.net/publikationen.html
 

 

Für Absolventen des Studiengangs Sicherheitstechnik (SI)

Vom Dipl.-Sicherheits-Ing. (FH) zum Master of Engineering (M.Eng.) in
2 Semestern
- mehr...

 

Für Absolventen des Studiengangs Grundstücksbewertung (GB)

Vom Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) / Sachverständigen zum Master of Engineering (M.Eng.) in 2 Semestern - mehr...

Start der neuen Weiterbildungsstudiengänge
  

 

Bauschäden, Baumängel und Instandsetzungsplanung (BS)

Start:
12.10.2020 (Gruppe BS_T) - mehr...

 

Grundstücksbewertung (GB)

Start:
16.11.2020 (Gruppe GB_G) - mehr...

 

Instandhaltungsmanagement von Rohrleitungssystemen (RO)

Start:
09.11.2020 (Gruppe RO_Q) - mehr...

 

Sicherheitstechnik - Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (SI)

Änderung! Start:
26.10.2020 (Gruppe SI_T) - mehr...

 

Vorbeugender Brandschutz (VB)

Start:
28.09.2020 (Gruppe VB_Z)
22.03.2021 (Gruppe VB_A) - mehr...
  

In eigener Sache...
  

Weiterbildende Studiengänge schaffen hochspezialisierte Experten

An der TAS/HS Kaiserslautern werden seit mehr als 10 Jahren Spezialisten auf den Gebieten Bauschäden, Brandschutz, Rohrsanierung, Sicherheitstechnik und Grundstücksbewertung ausgebildet. Die dual aufgebauten Studiengänge sind berufsbegleitend und fordern hohes Engagement und viel Disziplin der Studierenden. Die Masterstudiengänge sind zudem von einer international anerkannten Einrichtung akkreditiert, sodass damit z.B. auch der Zugang zum höheren Dienst ermöglicht wird. Die Qualität der Studiengänge ist somit von unabhängiger Stelle überprüft und bestätigt worden.

In der Presse sind derzeit Artikel zu finden, in denen weiterbildenden Studiengängen die Bezeichnung "light" angeheftet wird. Gegen diese Darstellung wehrt sich die Technische Akademie Südwest mit aller Entschiedenheit.

Absolventen von weiterbildenden, berufsbegleitenden Studiengängen der TAS/HS Kaiserslautern sowie anderer Universitäten und Hochschulen dienen der Qualitätsverbesserung in den jeweiligen Berufszweigen.